Murter

Murter ist die größte und älteste Siedlung im Nordwesten der Insel.

Es wird auch das „Tor“ zu den Kornaten genannt, weil seine Bewohner Besitzer von fast allen Kornati Inseln und benachbarten Inseln sind. Mit der größten Anzahl von Inseln in ihrem Archipel (über 170), mit einer großen Anzahl von Sandstränden (Čigrađa, Slanica, Podvrške ...) und sehr zerklüfteter Küste ist es ein einzigartiges Reiseziel. Auf der Außenseite der Insel Murter entdecken Sie 10 versteckte Buchten, die mit ihrer unberührten Natur begeistern.

Die Insel ist mit dem Festland durch eine mobile Brücke verbunden, die gute Verkehrsanbindungen mit dem Rest des Landkreises, sowie den Städten Šibenik, Zadar und Split bietet. In der Nähe von Murter gibt es sogar drei Nationalparks, Kornati, Krka und Paklenica sowie Naturparks Telaščica und Vransko jezero. Es ist traditionell ein beliebtes Reiseziel für Segler, die Murter als gastronomisches Zentrum und den besten Ausgangspunkt für die Kornaten kennen.

Aufgrund seiner geographischen Lage zeichnet sich Murter durch 2700 Sonnenstunden pro Jahr und eine durchschnittlichen Meertemperatur im Sommer von 24 ° C, aus.

Die Insel Murter wurde bereits in prähistorischen Zeiten und in der Zeit von Illyrien bewohnt. Es wird zum ersten Mal von Plinius dem Älteren unter dem Namen Colentum erwähnt und der kroatische Name der Insel "Srimač" erscheint im Jahre 1251. Ab dem Jahr 1740 bekommt die Insel den Namen Murter und zwar nach dem Steinbecken "Mortarium" innerhalb der Ölpresse oder nach der Bucht Murtar die sich im südwestlichen Teil der Insel befindet.

Das mittelalterliche Murter entstand im Gebiet des heutigen „Selo“ (Dorf), abseits vom Meer, unter den Raduč – Hügeln, landeinwärts zurückgezogen, während der Hafen von Hramina viel später gebaut wurde, als die Einwohner von Murter durch den Kauf vom Kornati – Besiztum die zahlreichsten Eigentümer der Kornaten wurden. Über „Selo“, auf dem Hügel Vršina, befindet sich die Kirche von St. Roko aus dem Jahr 1760.

Äußerst wertvolle archäologische Funde der Altstadt von Colentum auf dem Hügel von Gradina sind ein Beweis für die Attraktivität von Murters Position noch aus den ältesten Zeiten.

An der adriatischen Küste gibt es kein Gemeindezentrum, dass an einem Ort so viele verschiedene räumliche und kulturelle Merkmale zusammengebracht hat.

Über uns

Die Fischergastronomie und das touristische Gewerbe „Račić“ wurde im Jahr 1999 mit Sitz in Murter registriert.

Die Haupttätigkeit ist die Fischerei, und im Sommer beschäftigen wir uns im Tourismus, bzw. mit Gästeausflügen in den NP Kornati. Das Gewerbe ist ein Erbstück der Familie Jerat, sowie auch das Holzschiff, mit dem die Ausflüge im Sommer getätigt werden.

Mehr lesen

Kontaktieren Sie uns